Sicherheit


sicherheit_nasa_astronaut_drohne

Safety First – our commitment

Auch wir lesen Artikel wie „Flugzeug entkommt nur knapp Kollision mit Drohne“ in der Zeitung oder im Online-Nachrichtenportal und sind immer wieder entsetzt, wie unverantwortlich die Menschen mit dem Thema umgehen und schlussendlich auch uns schaden. Es gibt feste Regeln für einen sicheren Betrieb und einer sicheren Umsetzung. iDroneBlog möchte sich auf diese Weise verpflichten, den kommerziellen Einsatz von Flugdrohnen so sicher wie irgendwie möglich zu gestalten. Dabei soll die Zahl der Flugunfälle auf ein absolutes Minimum reduziert und gleichzeitig Innovationen innerhalb der Drohnenpiloten-Community gefördert werden.

Drohnepiloten verfahren stets gemäß den lokalen Richtlinien, sind im Besitz einer Haftpflichtversicherung und müssen entweder eine dauerhafte oder einzelne Flugerlaubnis einholen, um unsere Plattform zu nutzen.

Informationen zu den Nutzungsregelungen für UAV (unbemannte Luftfahrzeuge) in Deutschland – herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), finden wir unter folgendem Link:

Nutzungsregelungen für UAV

  • vocal
  • trap
  • trance
  • techno
  • symphonic-rock
  • spain
  • soundtrack
  • soul
  • singer
  • score
  • rock
  • rnb
  • reggaeton
  • reggae
  • rap
  • punk
  • progressive
  • post-grunge
  • pop
  • other
  • new-audio
  • metalcore
  • lounge
  • latino
  • jazz
  • instrumental
  • indie
  • house
  • hip-hop
  • heavy-metal
  • hard-rock
  • funk
  • folk
  • electronic
  • dubstep
  • drum-and-bass
  • downtempo
  • deep-house
  • dance
  • country
  • club-house
  • classical
  • classic-rock
  • chillout
  • breakbeat
  • blues
  • ambient
  • alternative-rock
  • via